Andreas Signer

Planer | Zeichner Fachrichtung Innenarchitektur EFZ

Seit wann bist du für die Dobas AG tätig?  

Ich bin seit Oktober 2016 Teil der Dobas AG.

Wo führte dich dein beruflicher Weg vor dieser Stelle überall hin? 

Nach der vierjährigen Lehre zum Hochbauzeichner sammelte ich Berufserfahrung in verschiedenen Architekturbüros. Anschliessend absolvierte ich die gestalterische Berufsmaturität. Nach dem Abschluss 2016 kam ich zur Dobas AG.

Welche Hauptaufgaben beinhaltet deine Funktion als Planer/Zeichner Innenarchitektur?

Ich bin für die Projekt- und Ausführungsplanung zuständig. Das beinhaltet einerseits, die ersten Ideen der Innenarchitekten aufs Papier zu bringen, anderseits erstelle ich während des weiteren Projektverlaufs die detaillierten Baustellenpläne. Materialbestellungen gehören ebenfalls zu meinem Arbeitsalltag, bei kleineren Projekten übernehme ich auch die Projektleitung.

Wie bleibst du informiert und vor allem: inspiriert?  

Zum einen durch meine Arbeitskolleginnen und -kollegen, während den gemeinsamen Pausen entsteht meist ein reger Austausch. Zum anderen nutze ich Social Media Plattformen wie Instagram und Pinterest. Technische Ideen entstehen meist dank der Zusammenarbeit mit Schreinern respektive anderen Handwerkern.

Welche Materialien lassen deine Sinne Freudensprünge machen? 

Holz, in der Oberfläche aufgeraut, gefällt mir sehr gut. Barfuss auf warmem Parkett fühl’ ich mich am wohlsten.

Welcher Krimskrams tummelt sich unnötigerweise auf deiner Arbeitsfläche, ist für dich und deine Arbeitsmotivation aber unverzichtbar? 

Meine Arbeitsfläche versuche ich möglichst clean zu halten. Für eine Motivationsspritze sorgt jeden Morgen mein Desktop-Hintergrundbild. Es zeigt eine von mir aufgenommene Fotografie von einem Fahrrad bei wunderschöner Herbst-Stimmung. Das Fahrrad und das Fotografieren haben mein Jahr 2019 wesentlich geprägt.

Welchen Raum deines Zuhauses würdest du gerne umgestalten und welche Ideen würdest du zum Leben erwecken?  

Das Wohnzimmer. Ich würde einen vertikalen Indoor-Garten umsetzen, weil in unserer 3.5-Zimmer-Wohnung jeder Quadratmeter optimal genutzt werden sollte. Daneben eine Sitzecke mit Blick aufs Grüne, so käme auch in den Wintermonaten etwas «Leben» in die Wohnung. Eines meiner Fahrräder sollte natürlich auch noch Platz finden, am besten in einer multifunktional nutzbaren Wandhalterung, in der auch sonstige Velo-Utensilien ihren Platz finden.

Was erfüllt dich – in beruflicher Hinsicht – mit Freude und Stolz? 

Wenn ich geplante Projekte zum ersten Mal in echt oder auf Fotos sehe. Wenn es schwierige Projektphasen gab, motiviert dies umso mehr. Man hat sie schliesslich erfolgreich gemeistert!

Und was flutet dich – in privater Hinsicht – mit Glücksgefühlen? 

Radfahren. Bereits bei der Planung einer Wochenendtour kommt Vorfreude auf. Wenn ich dann das gesteckte Ziel erreicht habe, bin ich der glücklichste Mensch auf Erden. Bereits die tägliche Fahrt zur Arbeit erfüllt mich mit Glück, Fahrradfahren ist für mich Meditation in Bewegung.

Weiterempfehlen