Martina Eichholzer

Planerin | Zeichnerin Fachrichtung Innenarchitektur EFZ

Seit wann bist du für die Dobas AG tätig?  

Ich bin seit Juli 2014 an Bord der Dobas AG.

Wo führte dich dein beruflicher Weg vor dieser Stelle überall hin? 

2008 schloss ich meine Lehre als Schreinerin Richtung Möbel/Innenausbau mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis ab. Danach arbeitete ich für die Wellis AG in Willisau als Schreinerin. Anschliessend war ich bei Ambiance Küchen als Küchenmonteurin und Sachbearbeiterin tätig. 2014 erwarb ich noch das Handelsdiplom und kam schliesslich zur Dobas AG.

Welche Hauptaufgaben beinhaltet deine Funktion als Planerin/Zeichnerin Innenarchitektur?

Ich plane und zeichne, leite aber auch Projekte und übernehme in diesem Rahmen diverse Organisationsaufgaben.

Wie bleibst du informiert und vor allem: inspiriert?  

Informiert bleibe ich zum Beispiel dank der «SchreinerZeitung», Inspiration hole ich mir unter anderem über die Plattform Pinterest.

Welche Materialien lassen deine Sinne Freudensprünge machen? 

Als gelernte Schreinerin liegt die Antwort auf der Hand: Holz natürlich!

Welcher Krimskrams tummelt sich unnötigerweise auf deiner Arbeitsfläche, ist für dich und deine Arbeitsmotivation aber unverzichtbar? 

Bei mir steht eigentlich nichts Unnötiges rum.

Welchen Raum deines Zuhauses würdest du gerne umgestalten und welche Ideen würdest du zum Leben erwecken?  

Es wäre nicht bloss ein Zimmer, sondern ein gesamtes Geschoss. Das Projekt steht bereits in den Startlöchern und ich kann meine Ideen bald zum Leben erwecken.

Was erfüllt dich – in beruflicher Hinsicht – mit Freude und Stolz? 

Es erfüllt mich immer wieder, wenn ich sehe, wie etwas Schönes entsteht.

Und was flutet dich – in privater Hinsicht – mit Glücksgefühlen? 

Ich bin dankbar für eine gesunde Familie und schätze einen liebevollen Umgang miteinander.

Weiterempfehlen