Richard Arnet

Projektleiter | Lehrlingsverantwortlicher

Mitglied der Geschäftsleitung

Seit wann bist du für die Dobas AG tätig?  

Ich arbeite seit Januar 2013 für die Dobas AG.

Wo führte dich dein beruflicher Weg vor dieser Stelle überall hin? 

Ich bin gelernter Möbelschreiner. Nach der Lehre arbeitete ich zwei Jahre als Schreiner. Von 2000 bis 2002 bildete ich mich zum Holztechniker TS weiter. Vor meiner Stelle bei der Dobas AG war ich neun Jahre als Projektleiter in einem Schreinerbetrieb mit 40 Angestellten tätig.

Welche Hauptaufgaben beinhaltet deine Funktion als Projektleiter und Lehrlingsverantwortlicher?

Als Projektleiter kümmere ich mich unter anderem um die Termin-Einhaltung, wirke als Schnittstelle zwischen Fachplanern, Kunden und Lieferanten, überwache die Qualität und begleite Bauabnahmen. Als ausgebildeter Berufsbildner begleite ich zudem unsere Mitarbeiterin Sara Alario bei der Lehrlingsbetreuung.

Wie bleibst du informiert und vor allem: inspiriert?  

Ich lese Tageszeitungen, aber auch die «SchreinerZeitung» und gelegentlich andere Fachzeitschriften.

Welche Materialien lassen deine Sinne Freudensprünge machen? 

Es ist meistens nicht nur ein Material, das mich anspricht, sondern die Kombination verschiedener Materialien.

Welcher Krimskrams tummelt sich unnötigerweise auf deiner Arbeitsfläche, ist für dich und deine Arbeitsmotivation aber unverzichtbar? 

Unnötiges findet sich bei mir eigentlich kaum. Bei mir steht unter anderem ein kleiner Jahreskalender, ich habe wichtige Materialmuster in Griffweite und auch diverse Projektunterlagen liegen auf der Arbeitsfläche.

Welchen Raum deines Zuhauses würdest du gerne umgestalten und welche Ideen würdest du zum Leben erwecken?  

Ich wohne im Haus meiner Schwiegereltern, welches ich vor ein paar Jahren komplett umbaute. Ich würde mittlerweile die Küche und den Wohnraum gerne neu möblieren. Ein schöner Esstisch und ein gemütliches Sofa zum Beispiel wären toll.

Was erfüllt dich – in beruflicher Hinsicht – mit Freude und Stolz? 

Jedes erfolgreich abgeschlossene Projekt macht mich stolz, insbesondere, wenn wir positives Feedback von Kunden oder Planern erhalten. Besonders Freude habe ich an einem Projekt in der Dubai Mall, das wir im Mai 2018 realisierten.

Und was flutet dich – in privater Hinsicht – mit Glücksgefühlen? 

Wenn mich meine zwei Kinder und meine Frau nach einem Arbeitsalltag freudig zuhause begrüssen, zaubert mir das ein Lächeln ins Gesicht. Auch laue Sommerabende unter freiem Himmel oder Ski-Ausflüge mit der Familie machen mich glücklich.

Weiterempfehlen