Selina Rehm

Lernende Zeichnerin Fachrichtung Innenarchitektur EFZ

Seit wann bist du für die Dobas AG tätig?  

Ich habe meine Lehre als Zeichnerin Fachrichtung Innenarchitektur EFZ im August 2018 begonnen.

Wo führte dich dein beruflicher Weg vor dieser Stelle überall hin? 

Nach der Sekundarschule war ich ein Jahr lang Au Pair in der Westschweiz. Das Zwischenjahr hat mir viel gebracht. Ich bin dadurch sehr viel selbständiger und reifer geworden. Anschliessend habe ich meine Lehre begonnen.

Welchen Hauptaufgaben gehst du während deiner Ausbildung zur Zeichnerin Fachrichtung Innenarchitektur EFZ nach?

Ich unterstütze Mitarbeitende bei ihren Projekten. Ich erstelle beispielsweise neue Pläne und zeichne an bestehenden weiter. Zudem betreue ich unsere Schnupperlehrlinge.

Wie bleibst du informiert und vor allem: inspiriert?  

Informiert bleibe ich in der Berufsschule. Inspiration erhalte ich beispielsweise, wenn ich einen Spaziergang mache. Da ist man mit all seinen Gefühlen und Gedanken konfrontiert – das kann sehr inspirierend sein! Wenn die analoge Welt als Inspirationsquelle mal erschöpft ist, hilft mir beispielsweise die Plattform Pinterest auf die Sprünge.

Welche Materialien lassen deine Sinne Freudensprünge machen? 

Wenn sie zukunftsorientiert und nachhaltig sind. Wobei ich mich manchmal frage, was das tatsächlich bedeutet. Erfindet man Bestehendes neu? Oder kreiert man etwas völlig Neues? Ein eingesetztes Material muss für mich auch immer einen Sinn und Zweck erfüllen.

Welcher Krimskrams tummelt sich unnötigerweise auf deiner Arbeitsfläche, ist für dich und deine Arbeitsmotivation aber unverzichtbar? 

Ich gebe mir Mühe, wenig Krimskrams auf meinem Pult zu haben. Unnötiges Zeug stresst mich eher, als dass es mich motiviert. Ich brauche eine klare und reduzierte Linie, was die Objekte in meiner nächsten Umgebung betrifft. Eine Ausnahme sind vielleicht mein persönlicher Jahresrückblick und meine Zielliste. Es motiviert mich zu sehen, was ich schon erreicht habe und noch erreichen möchte.

Welchen Raum deines Zuhauses würdest du gerne umgestalten und welche Ideen würdest du zum Leben erwecken?  

Ich müsste mir wohl erst Gedanken machen, wie sinnvoll ein solches Vorhaben überhaupt wäre. Ich lebe noch bei meinen Eltern und ziehe irgendwann mal aus… Nichtsdestotrotz wäre es toll, unser Musikzimmer in ein grösseres Kreativ-Zimmer für die ganze Familie umzufunktionieren.

Was erfüllt dich – in beruflicher Hinsicht – mit Freude und Stolz? 

Mich erfüllt das kreative Arbeiten, wenn ich die Gelegenheit dazu habe. Aber genauso das realistische Denken, wie man etwas umsetzen kann. Ich schätze zudem die Freiheit, Inputs einbringen und offen über meine Bedürfnisse sprechen zu können.

Und was flutet dich – in privater Hinsicht – mit Glücksgefühlen? 

Wenn ich das Ziel, alle meine kleinen Häufchen an Aufgaben zu erledigen, für einmal erreicht habe. Oder wenn ich völlig im Hier und Jetzt bin, einfach zufrieden mit der Gegenwart und entspannt im Moment.

Weiterempfehlen