Stefanie Jenni

Planerin | Zeichnerin Fachrichtung Innenarchitektur EFZ

Seit wann bist du für die Dobas AG tätig?

Ich bin seit dem 01.März 2021 für die Dobas AG tätig.

Wo führte dich dein beruflicher Weg vor dieser Stelle überall hin?

Die Ausbildung absolvierte ich in der Ladenbau-Branche. Danach führte der Weg zur Bautechnik und in die Inneneinrichtungsgestaltung. Bei Dobas schliesst sich der Kreis sozusagen und ich darf mich wieder in der spannenden Retail-Welt bewegen.

Welche Hauptaufgaben beinhaltet deine Funktion als Planerin / Zeichnerin Fachrichtung Innenarchitektur EFZ?

Meine Hauptaufgabe ist das Zeichnen der Pläne im CAD-Programm. Die Details werden immer wieder mit dem Design-Team und den Projektleitern abgesprochen, welche die Anforderungen und Wünsche der Kunden genaustens kennen. 

Wie bleibst du informiert und vor allem: inspiriert? 

Informiert bleibe ich dank Gesprächen mit Fachleuten, die man in meinem Beruf regelmässig trifft und braucht. Es ist immer ein reger Austausch von Gedanken und Erkenntnissen. Der Mensch ist also meine liebste Informationsquelle! Inspiration ist für mich eher ein Gefühl. Wo ich mich wohl fühle, schaue ich genau hin und versuche heraus zu finden, was es ist, das mich an diesem Ort anspricht. 

Welche Materialien lassen deine Sinne Freudensprünge machen?

Es sind Naturmaterialien wie Holz, Seide und Leder. Alles fühlt sich unter der Hand warm und hochwertig an.

Welcher Krimskrams tummelt sich unnötigerweise auf deiner Arbeitsfläche, ist für dich und deine Arbeitsmotivation aber unverzichtbar?

Manchmal stehen auf meinem Bürotisch Blumen, was mich immer sehr motiviert. Ansonsten versuche ich, keinen Krimskrams anzuhäufen.

Welchen Raum deines Zuhauses würdest du gerne umgestalten und welche Ideen würdest du zum Leben erwecken? 

Unser Büro ist jenes Zimmer, welches am wenigsten gebraucht wird. Die Einrichtung ist weiss, die Wände sind weiss... Meine Idee wäre es, den Raum wie der Rest der Wohnung in einen warmen Beige-Ton zu tauchen und die schlichte Deckenleuchte durch einen glamourösen Kronleuchter zu ersetzen. Platz für einen schönen Sessel mit Beistelltisch hätte es auch. So stelle ich mir ein perfektes Home-Office vor.

Was erfüllt dich – in beruflicher Hinsicht – mit Freude und Stolz?

Einerseits sind es natürlich die Projekte, die realisiert werden. Es sind keine alltäglichen Projekte und auf der ganzen Welt entstehen Objekte, welche höchsten Ansprüchen genügen. Doch was mir noch mehr Freude bereitet, ist es, für eine Firma zu arbeiten, die innovativ ist und in die Zukunft denkt.

Und was flutet dich – in privater Hinsicht – mit Glücksgefühlen?

Wenn ich die Welt entdecken kann und Pläne schmieden darf. Egal, ob es eine lange Reise auf einem anderen Kontinent ist oder einfach ein kleiner Ausflug am Wochenende. Die Freiheit zu haben, sich zu bewegen und zu reisen, ist für mich das grösste Glück. 

Weiterempfehlen